Art.-Nr. 120459

Preußische Pickelhaube

versandkostenfrei in Deutschland

Dieses Produkt ist nur in geringer Stückzahl verfügbar.
Preis

289 €

inkl. MwSt
+ Versand

Bitte wählen Sie aus:

Der "Helm mit Spitze", wie er amtlich heißt, wurde 1843 unter König Friedrich Wilhelm IV. eingeführt. Bis zur Reichsgründung 1871 waren bereits alle deutschen Armeen und Polizeibataillone mit der sogenannten Pickelhaube ausgerüstet und auch in zahlreichen anderen Staaten setzte sich dieser Militärhelm durch. Schnell wurde er zum Sinnbild des deutschen Militarismus, nicht nur im übertragenen Sinne: in der Gebärdensprache symbolisiert der ausgestreckte, nach oben zeigende und über die Stirn gehaltene Zeigefinger die Pickelhaube und bedeutet "deutsch"! Jedoch zeigte sich schon vor Beginn des Ersten Weltkriegs, dass der auffällige Helm für die moderne Kriegsführung an der Front denkbar ungeeignet war. 1916 wurde er schließlich durch den Stahlhelm ersetzt.

Unsere Pickelhaube ist ein 1889er Modell der preußischen Kürassier-Regimenter. Die Helmglocke, sowie der Augen- und Nackenschirm bestehen aus massivem, gut ein Millimeter starkem Karbonstahl. Der preußische Adler mit der Inschrift "Mit Gott fur Koenig und Vaterland", der abnehmbare Pickelaufsatz und der Kinnriemen bestehen aus Messing. Innen ist die Pickelhaube gefüttert und verfügt über Ventilationslöcher. Die Kokarden sind in den Farben des Deutschen Reichs gehalten.

  • preußische Pickelhaube zweiteilig
  • mit Helm
  • mit abnehmbarer Spitze

Stahl

Passende Ergänzungen und interessante Alternativen: