Fantasy Warbrand

Fantasy Warbrand
Fantasy Warbrand Fantasy Warbrand

No. 121625
Das Warbrand ist das Phantom unter den hochmittelalterlichen Hiebwaffen. Seine Existenz lässt sich nämlich nicht mit historischen Fundstücken belegen. Trotzdem gilt die Existenz des Warbrands, das möglicherweise ein Vorläufer von Lang- und Bastardschwertern war, als sicher. Der Grund: In der berühmten Maciejowski-Bibel, die Mitte des 13. Jahrhunderts entstanden ist, ist das Warbrand mit einschneidiger, schlanker Klinge von gerader langer Form und ohne Parierstange abgebildet.

Schlank, gerade und anständig lang ist auch die Klinge unseres Fantasy Warbrand, das ebenfalls keine Parierstange hat. Im Gegensatz zu der zeitgenössischen Darstellung hat unser Schwert zwar keine einschneidige Klinge (und die Klinge verjüngt sich minimal zur Basis hin), abgesehen davon trifft es die Vorgaben aber sehr genau. Als Hiebschwert für Fußsoldaten und Reiter gleichermaßen muss diese Waffe furchtbar effektiv gewesen sein. Dem mächtigen Hieb eines Warbrands sollte man besser ausweichen! Das Warbrand verfügt über einen sehr schönen, durch ein schmuckes Messingstück geteilten Holzgriff, dessen Länge selbst der Grifflänge von großen Zweihandschwertern in nichts nachsteht. Zwischen Klinge und Griffstück befindet sich - wie bereits erwähnt - keine Parierstange, dafür aber ein schmuckvolles Mittelstück aus Messing. Ebenfalls aus Messing ist der rautenförmige, verzierte Knauf. Ein ungewöhnliches, aber fürwahr eindrucksvolles Schwert!

  • Gesamtlänge: 122 cmKlingenlänge: 88 cmGrifflänge: 26,5 cmGewicht: 1,4 kgKlingenstärke (Basis): 4,7 mmKlingenstärke (CoP): 4 mmKlingenbreite (Basis): 3,4 cmKlingenbreite (CoP): 3,7 cmPoint of Balance (PoB): 11 cmCenter of Percussion (CoP): 24 cm
Hinweis

Dieser Artikel wird nur an volljährige Personen abgegeben.

mehr zeigen
weniger zeigen
Fantasy Warbrand
Fantasy Warbrand Fantasy Warbrand
199,00 €
No. 121625
Bitte Hinweis beachten!
Sofort lieferbar

Lieferung: Freitag, 29.03.2019
Express: Donnerstag, 28.03.2019
Sicher und einfach bezahlen
zurück nach oben