Art.-Nr. 121651

Schwert Wipo von Burgund

Hinweis: Dieser Artikel wird nur an volljährige Personen abgegeben.

versandkostenfrei in Deutschland

Dieses Produkt ist nur in geringer Stückzahl verfügbar.
Preis

249 €

inkl. MwSt
+ Versand

Bitte wählen Sie aus:

Wipo von Burgund war ein aus dem alemannischen Teil Burgunds stammender Dichter und Geschichtsschreiber, der als Hofkaplan den Kaisern Heinrich II. (973/978 - 1024), Konrad II. (990 - 1039) und Heinrich III. (1017 - 1056) diente. Eines seiner bekannten Sprichworte ist in die Hohlkehle der Klinge unseres Schwertes Wipo von Burgund eingraviert: "Falsus in ore caret honore. Qui falsitate vivit, animam occidit." Zu deutsch: "Wer falsch spricht, entbehrt der Ehre. Wer in Unwahrheit lebt, tötet die Seele."

Dieser Spruch ist so etwas wie das Sahnehäubchen, denn das Schwert Wipo von Burgund ist schon für sich allein ein Schmuckstück. Dabei besticht dieser wunderschöne Anderthalbhänder nicht nur durch sein gelungenes Design, sondern auch durch sein ausgezeichnetes Handling. Die hervorragende Handhabbarkeit verdankt dieses Bastardschwert zum einen seinem angenehmen Gewicht, zum anderen seinem mit feiner textiler Wicklung versehenen Griff samt Fischschwanz-Knauf. Der Knauf und das sich nach außen hin verjüngende sowie abgerundete Parier haben ein sehr schönes, einheitliches Finish von dunkler Bronze. Die in die Hohlkehle gravierte, bereits angesprochene lateinische Inschrift fügt sich stimmig ins Gesamtbild ein. Das gilt auch für die zum Lieferumfang gehörende, braune Schwertscheide aus Leder, die mit bronzefarbenem Mund- und Ortblech versehen ist.

  • Gesamtlänge: 110 cm
  • Klingenlänge: 86 cm
  • Grifflänge: 15 cm
  • Gewicht: 1,48 kg
  • Klingenstärke (Basis): 4,4 mm
  • Klingenstärke (CoP): 3,9 mm
  • Klingenbreite (Basis): 4,8 cm
  • Klingenbreite (CoP): 3 cm
  • Point of Balance (PoB): 8 cm
  • Center of Percussion (CoP): 25 cm
  • Oakeshott-Typ: XIII

  • Schwert Wipo von Burgund zweiteilig
  • mit Bastardschwert
  • mit Lederscheide