Art.-Nr. 120329

Schwert von Schloss Erbach

Hinweis: Dieser Artikel wird nur an volljährige Personen abgegeben.

versandkostenfrei in Deutschland

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar. Bestellen Sie jetzt vor!
Preis

219 €

inkl. MwSt
+ Versand

Bitte wählen Sie aus:

Das Schloss Erbach im Odenwald besitzt eine nahezu einmalige Antikensammlung des Sammlers Graf Franz I. zu Erbach-Erbach aus dem frühen 19. Jahrhundert, zu der auch eine umfangreiche Waffensammlung im Rittersaal befindet. Genau in diesem Eldorado für Blankwaffen-Liebhaber befindet sich auch das Original des vorliegenden Schwertes aus dem Jahre 1480. Die Hieb- und Stichwaffe der Renaissance ist ein Bastardschwert, das als Oakeshott-Typ XVIIIa ohne Hohlkehle kategorisiert wird und mit einer sehr schönen Stahlmontierung aufwartet. Die Parierstange verjüngt sich zu den Seiten und endet in einer fast runden Spiralform, während der genietete Knauf elegant herausgearbeitet ist und das Schwert angenehm ausbalanciert.

Die originalgetreue Replik des Schwerts von Schloss Erbach wird mit zugehöriger Lederscheide mit Mund- und Ortblech geliefert.

  • Gesamtlänge: 109,5 cm
  • Klingenlänge: 86 cm
  • Grifflänge: 16,5 cm
  • Gewicht: 1,38 kg
  • Klingenstärke (Basis): 3,9 mm
  • Klingenstärke (CoP): 3,8 mm
  • Klingenbreite (Basis): 5,6 cm
  • Klingenbreite (CoP): 4,2 cm
  • Point of Balance (PoB): 9 cm
  • Center of Percussion (CoP): 34 cm
  • Oakeshott-Typ: XVIIIa

  • Schwert von Schloss Erbach zweiteilig
  • mit Schwert
  • mit Lederscheide

Passende Ergänzungen und interessante Alternativen: