Art.-Nr. 120298

Deutscher Jagdsäbel

Hinweis: Dieser Artikel wird nur an volljährige Personen abgegeben.

versandkostenfrei in Deutschland

Dieses Produkt ist sofort lieferbar.
Preis

199 €

inkl. MwSt
+ Versand

Bitte wählen Sie aus:

Diese elegante Waffe ist eine Replik eines fürstlichen Jagdsäbels aus Deutschland, der in der britischen "Wallace Collection" zu finden ist und unter der Nummer A716 gelistet wird. Der Original-Säbel führt das Datum "1658" als Inschrift, es wird aber davon ausgegangen, dass er schon ein knappes Jahrhundert davor datiert. Solch ein imposanter Säbel hatte allerdings nur einen einzigen Verwendungszweck: er wurde bei Treibjagden dazu eingesetzt, die Sehnen der Hinterläufe von Hirschen zu durchtrennen, die von der Hundemeute gestellt wurden. Die gebogene Klinge ermöglichte einen ziehenden Schnitt, der wirksamer war als ein bloßer Schlag. Dieses eher radikale Hindern an der Flucht wird als "Hessen" bezeichnet. Dem Jagdknecht fiel anschließend die Aufgabe zu, das Wild mit dem Hirschfänger zu töten.

Dennoch ist unser deutscher Jagdsäbel eine äußerst elegante Feudalwaffe, die trotz ihres kurzen Holzgriffs ausgewogen in der Hand liegt. Durch den relativ langen, genieteten Knauf und den zwei kurzen Hohlkehlen in der einschneidigen Klinge wird diese Balance gut hergestellt. Die Parierstange läuft schwungvoll zu einem Faustbügel aus und ein Parierring sorgt für zusätzlichen Handschutz.

Der deutsche Jagdsäbel wird mit einer zugehörigen Lederscheide geliefert.

  • Gesamtlänge: 99,5 cm
  • Klingenlänge: 85 cm
  • Grifflänge: ca. 11 cm
  • Gewicht: 1,15 kg
  • Klingenstärke (Basis): 4,5 mm
  • Klingenstärke (CoP): 4,2 mm
  • Klingenbreite (Basis): 3,2 cm
  • Klingenbreite (CoP): 2,6 cm
  • Point of Balance (PoB): 14 cm
  • Center of Percussion (CoP): 27 cm

  • deutscher Jagdsäbel zweiteilig
  • mit Säbel
  • mit Lederscheide

Passende Ergänzungen und interessante Alternativen: